Aussicht auf neue Absatzmärkte steht hohe Bewertung der Aktie gegenüber
Mühlbauer spaltet die Analysten

Wie unterschiedlich die Aktie des Sicherheitstechnologie-Spezialisten Mühlbauer an der Börse derzeit betrachtet wird, das verdeutlicht am eindrucksvollsten die Analystenwertung der Agentur Bloomberg.

HB FRANKFURT. Drei Experten raten dort derzeit zum Kauf, drei zum Verkauf. Dazwischen finden sich lediglich die Experten von Independent Research mit ihrem „Halten“-Urteil. Wer eine Kaufempfehlung abgibt, der lobt ausdrücklich das große Potenzial, das der Markt für Sicherheitslösungen bietet. Wer die Papiere mit „verkaufen“ bewertet, kritisiert zumeist die inzwischen sehr hohe Bewertung mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) für 2005 von 42.

Wie groß das Interesse der Börsianer an Mühlbauer aber weiterhin ist, verdeutlichen allein die Namen, die die Aktie beobachten. Um Studien von Credit Suisse First Boston (CSFB), der Landesbank Baden Württemberg (LBBW), Trinkaus & Burkhardt, Sal. Oppenheim, Commerzbank und DZ Bank buhlen normalerweise alle, die an der Deutschen Börse gelistet sind. Dass Mühlbauer deren Interesse weckt, ist umso erstaunlicher, da die Aktie schon seit längerem in keinem Index mehr vertreten ist. Gewöhnlich fallen solche Unternehmen allein deswegen bei den namhaften Banken durch das Raster.

Mühlbauer hingegen profitiert noch immer von dem guten Namen, den die Aktie selbst in widrigsten Zeiten des Neuen Marktes beibehalten konnte. Seit dem Tief vor rund einem Jahr legte die Aktie denn auch um 160 % auf rund 26 Euro zu. Michael Geiger von CSFB hat deshalb nach der Vorlage der Bilanz für 2003 und dem Ausblick für 2004 in der vergangenen Woche sein Kursziel für die Mühlbauer-Aktie von 24,70 Euro auf 32,95 Euro erhöht. Er stuft die Aktie weiterhin mit „outperform“ ein.

Seite 1:

Mühlbauer spaltet die Analysten

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%