Aktien
Autowerte bleiben trotz Ölpreis gefragt - Porsche-Rekordhoch

Deutsche Autoaktien haben sich am Donnerstag ungeachtet eines weiterhin hohen Ölpreises durchgängig mit Gewinnen entwickelt und knüpften an die freundliche Tendenz der vergangenen Tage an.

dpa-afx FRANKFURT. Deutsche Autoaktien haben sich am Donnerstag ungeachtet eines weiterhin hohen Ölpreises durchgängig mit Gewinnen entwickelt und knüpften an die freundliche Tendenz der vergangenen Tage an. "Die ganze Branche profitiert vom sinkenden Dollar", sagte ein Aktienhändler der Hypovereinsbank in München. Er machte zudem ein steigendes Interesse amerikanischer Investoren am deutschen Aktienmarkt aus.

So gewannen die Aktien von Daimler-Chrysler bis 11.00 Uhr um 0,32 Prozent auf 34,24 Euro. BMW gewannen 0,11 Prozent auf 37,46 Euro und Volkswagen stiegen um 0,50 Prozent auf 38,51 Euro. Der Dax war zugleich bei 4 633,29 Punkten um 0,30 Prozent fester. Außerhalb der Indexfamilie der Deutschen Börse stieg die Vorzugsaktie von Porsche um 0,96 Prozent auf 633,00 Euro, nachdem der Kurs nur kurz zuvor bei 639,00 Euro ein Allzeithoch markiert hatte.

"Bei Porsche kommen heute die UBS-Aufstufung, die positiv verlaufene Betriebsversammlung und der sinkende Dollar zusammen und lassen den Kurs steigen", erklärte der Hypovereinsbank-Händler. Es handele sich bei Porsche "mit Sicherheit um die Wachstumsstory unter den defensiven Werten schlechthin", sagte er.

Am Morgen hatte die UBS das Kursziel 600 auf 650 Euro angehoben. Das entspreche einem Plus von acht Prozent und wurde mit der Erwartung höherer Sportwagenverkäufe (Baureihen 911, Boxster, Cayman) begründet. Zudem wirke die Erholung des Dollar zusätzlich positiv auf die Erträge. Am Vorabend hatte Porsche den Beschäftigten im Stammwerk Zuffenhausen und im Vertrieb in Ludwigsburg im Rahmen einer Betriebsversammlung in Anwesenheit von Bundeskanzler Gerhard Schröder eine Beschäftigungsgarantie bis 2010 gegeben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%