Aktien
Autowerte geben nach - Rußpartikelfilter in der Diskussion

Die Aktien deutscher Autohersteller haben sich am Dienstag schwächer als der Gesamtmarkt entwickelt.

dpa-afx FRANKFURT. Die Aktien deutscher Autohersteller haben sich am Dienstag schwächer als der Gesamtmarkt entwickelt. Während der Dax gegen 10.40 Uhr 0,65 Prozent auf 4 315,20 Zähler verlor, sanken Titel der Daimler-Chrysler AG um 0,81 Prozent auf 34,12 Euro, Volkswagen büßten 1,23 Prozent auf 36,18 Euro ein und BMW fielen um 1,27 Prozent auf 35,03 Euro.

Ein Händler in Frankfurt führte das überdurchschnittliche Minus auf die derzeitige Diskussion um Rußpartikelfilter und einen Bericht in der "Welt am Sonntag" zurück. Dort hatte der Professor für Automobilwirtschaft, Ferdinand Dudenhöffer, vermutet, dass "bis zu 30 000 Dieselfahrzeug-Verkäufe in den nächsten Monaten nach hinten geschoben" werden würden. Der Wiederverkaufswert eines Autos ohne Filter werde in absehbarer Zeit unter dem eines damit ausgerüsteten Fahrzeugs liegen, sagte er dem Blatt. "Daher werden die Kunden jetzt entweder darauf warten, dass Filter verfügbar sind, oder Autos von ausländischen Anbietern kaufen."

Der Händler sagte weiter, dass die Belastungsfaktoren für Autoaktien - ein fester Euro und ein hoher Ölpreis - sich zuletzt etwas gebessert hätten. Das spreche eher für Autotitel.

Andere Händler in Frankfurt bewerteten dagegen die Diskussion um Rußpartikelfilter als unbedeutend für die Autowerte. Ein Händler sah eher die konjunkturelle Eintrübung in Europa als Grund. Das führe dann auch zu weniger Anschaffungen von Fahrzeugen. Ein weiterer Börsianer sagte, dass die derzeitige öffentliche Diskussion nicht die Geschäfte der Autobauer belasten dürfte. Auch die angenommene Zahl von 30 000 verschobenen Fahrzeugkäufen sei verteilt auf mehrere Hersteller nicht besonders hoch. Zudem seien die Autotitel in der Vorwoche "überdurchschnittlich gut gelaufen".

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%