Aktien
Autowerte schwächer als Gesamtmarkt - PKW-Zulassungszahlen

Die Aktien der deutschen Autobauer haben sich am Mittwoch schwächer als der Gesamtmarkt entwickelt. Händler sagten, die zuvor veröffentlichten Branchendaten zu den PKW-Neuzulassungen im März spielten dabei allenfalls eine untergeordnete Rolle.

dpa-afx FRANKFURT. Die Aktien der deutschen Autobauer haben sich am Mittwoch schwächer als der Gesamtmarkt entwickelt. Händler sagten, die zuvor veröffentlichten Branchendaten zu den PKW-Neuzulassungen im März spielten dabei allenfalls eine untergeordnete Rolle.

Im Mittagshandel verloren die Aktien von Volkswagen 0,82 Prozent auf 34,97 Euro, die Papiere von Daimler-Chrysler 0,50 Prozent auf 32,02 und die von BMW hielten sich nahezu unverändert bei 34,61 Euro und einem Minus von 0,09 Prozent. Zur gleichen Zeit kletterte der Deutsche Aktienindex 0,58 Prozent auf 4 397,64 Punkte.

Die Automobilwerte "laufen auch unabhängig von der aktuellen Nachrichtenlage alles andere als berauschend", sagte ein Händler. Das Marktumfeld für Autoaktien sei ganz allgemein schwach. Nach den Gewinnwarnungen vom Branchenprimus General Motors (GM) und von Ford würden die Anleger derzeit einfach einen Bogen um Automobiltitel machen.

Die Zulassungszahlen werden auch nach Einschätzung des Analysten Jürgen Pieper vom Bankhaus Metzler an der Börse "mehr oder weniger ignoriert". Im März habe es im Jahresvergleich zwei Verkaufstage weniger gegeben, sagte er. Würde man die herausrechnen, habe es bei den Zulassungszahlen für März einen Zuwachs gegeben. Unter den Autokonzernen habe BMW bei den Zulassungszahlen "wie gewohnt positiv abgeschnitten", sagte Pieper. Bei den Konkurrenten Volkswagen und bei der Marke Mercedes-Benz des Daimler-Chrysler-Konzerns bestätigte sich dagegen der negative Trend der vergangenen Monate.

Die Zahl der PKW-Neuzulassungen fiel im März nach Angaben des europäischen Herstellerverbandes Acea in Gesamteuropa im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 4,7 Prozent.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%