Aktien
AWD etwas schwächer - Gewinnmitnahmen nach Quartalszahlen

Trotz Vorlage positiver Zahlen haben AWD-Aktien am Donnerstag nachgegeben. Händler sprachen von Gewinnmitnahmen. Schließlich habe sich das Papier in den vergangenen Handelstagen wegen Spekulationen um positive Halbjahreszahlen sehr gut entwickelt. So hatte der Titel am Vortag bereits 4,57 % gewonnen.

dpa-afx FRANKFURT. Trotz Vorlage positiver Zahlen haben AWD-Aktien am Donnerstag nachgegeben. Händler sprachen von Gewinnmitnahmen. Schließlich habe sich das Papier in den vergangenen Handelstagen wegen Spekulationen um positive Halbjahreszahlen sehr gut entwickelt. So hatte der Titel am Vortag bereits 4,57 % gewonnen.

Gegen 9.20 Uhr fiel der Titel um 0,55 % auf 28,70 €, während der Mdax um 0,60 % auf 4 885,54 Punkte stieg. Das Unternehmen hatte die Ergebnisse im ersten Halbjahr überraschend deutlich gesteigert und - wie von Analysten erwartet - seine Prognosen für 2004 aufgestockt.

"Die Kennziffern von AWD waren gut, allerdings hat das Papier in den vergangenen Tage zugelegt, weil am Markt auf starke Zahlen spekuliert wurde, daher kommt es nun zu Gewinnmitnahmen", sagte ein Aktienhändler.

Marktteilnehmer zeigten sich indes von Halbjahreszahlen positiv überrascht: "Die Wachstumsentwicklung bei AWD zeigt keine Ermüdungsentscheidung, sondern hat im zweiten Quartal sogar an Fahrt aufgenommen", hieß es bei Landesbank Rheinland-Pfalz. Ein Frankfurter Aktienhändler sagte: "Die Daten waren besser als erwartet." Auch ein Börsianer aus Düsseldorf äußerte sich positiv: "Die Zahlen waren durch die Bank etwas besser, der Ausblick klingt positiv - was will man mehr". Allerdings warnte ein Händler, dass sich die AWD-Aktie in den vergangenen Handelstagen wegen Spekulationen um positive Halbjahreszahlen zuletzt gut entwickelt habe. "Daher könnte es auch schnell zu Gewinnmitnahmen kommen."

Wie die im Mdax notierte AWD Holding AG am Donnerstag meldete, stieg der Umsatz in den ersten sechs Monaten um 17,5 % auf 307,6 Mill. €. Von dpa-AFX befragte Analysten hatten im Schnitt lediglich 304,3 Mill. € prognostiziert.

Das Halbjahres-Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) wuchs laut AWD um 26,2 % auf 31,3 Mill. €. Experten waren lediglich von 30,8 Mill. € ausgegangen. Unter dem Strich erzielte die Gesellschaft 22,1 Mill. € und damit 24,2 % mehr als ein Jahr zuvor. Analysten hatten im Schnitt mit 21,5 Mill. € gerechnet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%