Bank Leu bietet Zertifikat auf den Index der Leipziger Energiebörse EEX
Hohe Strompreise erfreuen die Anleger

Wohl kaum ein Anleger hätte sich vor geraumer Zeit noch träumen lassen, sein Geld in Strom anzulegen. Doch seitdem an den europäischen Strommärkten ein stärkerer, wenn auch noch nicht allzu heftiger Wettbewerb herrscht, ist der bislang von staatlichen Einflüssen geprägten Markt in Bewegung gekommen. Investoren haben damit die Chance, an steigenden Strompreisen zu verdienen.

FRANKFURT/M. Die Schweizer Bank Leu hat ein Produkt auf den Markt gebracht, mit dem Kapitalanleger indirekt in Strom investieren können. Mit dem Elektrizitäts-Zertifikat (ISIN: CH0018642998) haben die Anleger jetzt die Chance, an der Entwicklung der deutschen Großhandelspreise für Elektrizität zu partizipieren.

Zu berücksichtigen ist dabei, dass diese an der Strombörse in Leipzig (European Energy Exchange, EEX) Leipzig ermittelten Großhandelspreise weder staatliche Abgaben oder Gebühren, noch die in den vergangenen Monaten in der Energiebranche kontrovers diskutierten Kosten für die Stromdurchleitung beinhalten. Die Preise reflektieren also lediglich die aus Angebot und Nachfrage der Wirtschaft resultierenden Preisbewegungen am deutschen Strommarkt.

Als Basiswert des neuen Zertifikats hat der Emittent den an der EEX gehandelten Stromindex-Future „Deutsche Baseload 2006“ gewählt. Dieser Future gilt als die von Marktteilnehmern anerkannte standardisierte Einheit für Basislast- Elektrizität im europäischen Stromgroßhandel. Der Futureskontrakt an der EEX entspricht einer Energielieferung von einem Megawatt (MW) während aller Stunden (h) des gesamten Jahres 2006, also von insgesamt 8 760 MWh (ein MW mal 365 Tage mal 24 h). Bei einem Megawatt-Preis von derzeit rund 34 Euro pro Stunde beläuft sich der Gesamtpreis eines Futureskontrakts an der EEX derzeit auf rund 297 840 Euro.

Um das Zertifikat jedoch auch für private Anleger interessant zu machen, hat sich der Emittent entschlossen, die Größe des Zertifikats auf lediglich eine MWh zu reduzieren. Das Zertifikat wurde zum Emissionspreis von 34,35 Euro ausgegeben. Am Montag nannte der die Bank Leu eine Preisspanne von 34,25 Euro zu 34,60 Euro. Anleger können das Zertifikat aktuell also für 34,60 Euro kaufen. Ähnlich wie bei Aktienfonds muss die Verkaufsspanne über steigende Kurse hereingeholt werden. Allerdings ist die Spanne wesentlich geringer als bei Fonds. Beachten müssen Anleger allerdings, dass die Laufzeit des Zertifikats begrenzt ist. Sie endet am 6. Dezember 2005. Wer vorher nicht verkauft hat, erhält den Schlusskurs.

Seite 1:

Hohe Strompreise erfreuen die Anleger

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%