Aktien
Bayer fest - Prognose angehoben, Quartalsergebnis gesteigert

Bayer-Aktien haben am Donnerstag deutlich von der am Morgen vorgelegten Quartalsbilanz profitiert. Der Chemie- und Pharmakonzern hatte nach einem überraschend starken operativen Ergebnissprung im dritten Quartal seine Umsatz- und operative Ergebnisprognose für das Gesamtjahr angehoben.

dpa-afx FRANKFURT. Bayer-Aktien haben am Donnerstag deutlich von der am Morgen vorgelegten Quartalsbilanz profitiert. Der Chemie- und Pharmakonzern hatte nach einem überraschend starken operativen Ergebnissprung im dritten Quartal seine Umsatz- und operative Ergebnisprognose für das Gesamtjahr angehoben. Die Aktie kletterte im frühen Handel an die Spitze des Dax , wo sie 1,65 Prozent auf 24,06 Euro zulegte. Der Leitindex legte zugleich um 0,33 Prozent auf 4 138,84 Punkte zu.

"Die Zahlen sind durch die Bank besser ausgefallen als erwartet, vor allem das operative Ergebnis", sagte ein Händler in einer ersten Einschätzung. Hinter den überraschend hohen Erträgen stehe die Gesundheits-Sparte. Die Entwicklung beim MDax-Aspiranten Lanxess und der Sparte Cropscience habe ihn aber leicht enttäuscht - ungeachtet der generell positiven Zahlen.

Hingegen habe sich die Situation um den 2001 vom Markt genommenen Cholesterinsenker Lipobay (Baycol) entspannt. Die im dritten Quartal verzeichneten Provisionen seien "nicht dramatisch", sagte der Händler. Bayer hatte bekannt gegeben, die Zahl der anhängigen Klagen gegen den Chemie- und Pharmakonzern sei weiter gesunken.

Analyst Andreas Heine von HVB Equity führte das positive Ergebnis vor allem auf Sparmaßnahmen und eine gute Umsatzentwicklung bei allen wichtigen Medikamenten zurück. "Die Periode schwacher Erträge in der Pharmasparte scheint vorbei zu sein", schrieb er in einer Studie. Er bestätigte die Aktie mit "Outperform" und das Kursziel mit 27 Euro.

Nach Ansicht der Landesbank Rheinland-Pfalz (LRP) gründet das überraschend guten Quartalsergebnis auf Preis- und Mengensteigerungen in den Industriesegmenten. Analystin Silke Stegemann legte ihr Augenmerk vor allem auf die Entwicklung bei Lipobay. "Man sieht, dass Bayer kontinuierlich bei den Vergleichen voranschreiten kann und ein restliches Risiko zwar nicht ganz auszuschließen ist, aber dennoch versucht wird, dies in Grenzen zu halten", schrieb sie.

Stegemann rechnet mit einer weiterhin positiven Kursentwicklung. Neue Impulse dürften ihrer Ansicht nach von der Analystenkonferenz am Nachmittag kommen - dort erwarte sie sich Details zu Lanxess. Stegemann blieb bei ihrer Einstufung "Outperformer" und dem Kursziel 28 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%