Berichtssaison klingt aus
Dax-Ausblick: Hoffnungen auf Jahresendspurt

Unternehmenszahlen verlieren derzeit an den Märkten an Bedeutung, dafür werden in der nächsten Woche Angst vor Terroranschlägen, der starke Euro und US-Konjunkturdaten die Börsenkurse bewegen.

HB FRANKFURT. Experten hoffen auf positive Signale von der US-Konjunktur. Voraussetzung für einen Jahresendspurt sei jedoch, dass den Finanzmärkten Schocks wie die Anschläge in Istanbul und eine weitere Dollarschwäche erspart blieben, sagen Analysten. Neben den zahlreichen wichtigen Konjunkturdaten aus den USA und Deutschland steht mit den Quartalsberichten von Münchener Rück und Tui zudem der Ausklang der Dax-Berichtssaison an.

In dieser Woche hatte der Dax, getroffen vor allem von den Anschlägen in Istanbul, rund sechs Prozent verloren. Am Freitag notierte er bei 3624 Punkten und damit 190 Punkte unter seinem Jahreshoch von 3814 Zählern.

„Ich rechne mit weiterhin positiven Signalen für die US-Konjunktur. Angesichts der Vorlagen von der Wirtschaftsseite und den Unternehmensergebnissen sollten die Kurse wieder in Richtung der Höchststände steigen können“, sagt Hans-Jörg Naumer, Kapitalmarktanalyst bei der Fondsgesellschaft dit, mit Blick auf die Konjunkturdaten. Die US-Konjunktur entwickele sich gut, sagte Stefan Mitropoulos, Aktienstratege von der Bankgesellschaft Berlin. „Das vierte Quartal wird zwar schwächer ausfallen als das dritte, aber immer noch sehr gut“, sagt er. „Unser Fair Value für den Dax 2003 bleibt bei 4000 Punkten.“



Seite 1:

Dax-Ausblick: Hoffnungen auf Jahresendspurt

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%