BGB emfiehlt Wechsel in Münchener Rück
Goldman Sachs stuft Allianz-Aktie herunter

Die Analysten der US-Investmentbank Goldman Sachs haben am Mittwoch die Aktien des Allfinanzkonzerns Allianz auf „Underperform“ von „In-Line“ zurückgestuft.

rtr/vwd LONDON. Die Investmentbank bestätigte am Morgen entsprechende Aussagen von Händlern. Allianz-Titel sähen innerhalb des gegenwärtig unterbewerteten Umfelds teuer aus, begründen die Analysten von Goldman Sachs. Als fairer Wert für das Papier wurden 83 Euro bestätigt.

Die Allianz-Papiere gehörten am Morgen mit einem Abschlag von zwei Prozent auf 87,30 Euro zu den größten Verlierern im Deutschen Aktienindex (Dax), der 0,12 Prozent an Wert verlor.

Die Herabstufung der Allianz durch Goldman Sachs war nach Ansicht von Isabel Fernandez von der Bankgesellschaft Berlin (BGB) gerechtfertigt. Sie empfahl am Mittwoch ihren Kunden, in Münchener Rück umzuschichten. Es sei die Zeit für Münchener Rück, nicht für Allianz, sagte sie zur Begründung.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%