Bieterliste soll Donnerstag geschlossen werden
Google macht mit Börsengang ernst

Der Betreiber der Internet-Suchmaschine Google will seinen mit Spannung erwarteten Börsengang (IPO) offenbar in wenigen Tagen vollziehen.

HB WASHINGTON. Die Bieterliste für die im Auktionsverfahren auszugebenden 25,7 Mill. Aktien werde am Donnerstag um 17.00 Uhr Ortszeit geschlossen, teilte der Betreiber der gleichnamigen Internet-Suchmaschine am Dienstag auf seiner Internetseite www.ipo.google.com mit. Die Versteigerung der Papiere werde kurz danach beginnen. Um an der Auktion teilnehmen zu können, benötigen Anleger Zugangsdaten, die sie bei der vorherigen Registrierung erhalten.

In den Unterlagen, die das Unternehmen der US-Börsenaufsicht SEC vorgelegt hat, heißt es, Google rechne mit einem Ausgabepreis zwischen 108 und 135 Dollar je Aktie. Am Montag hatte Google bekannt gegeben, die Zahl der zu emittierenden Aktien auf 25,7 Mill. erhöht zu haben. 2,7 Mill. der Aktien sollen an das Internet-Portal Yahoo gehen. Auf diesem Weg soll ein strittiges Patentverfahren beigelegt werden.

Der Branchenprimus hatte seinen Gang an die US-Technologiebörse Nasdaq für Mitte August in Aussicht gestellt. Zuletzt war aber über eine Verschiebung spekuliert worden. Google peilt früheren Angaben zufolge einen Erlös von von bis zu 3,5 Mrd. Dollar an. Der Börsengang wäre der größte eines Internet-Unternehmens seit 1995, als die inzwischen im Time-Warner-Konzern aufgegangene Softwarefirma Netscape ihre Aktien an den Markt brachte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%