Billigflieger
Norwegian Air-Aktien fallen nach Abgang des Finanzchefs

Die Aktien des Billigfliegers Norwegian Air befinden sich aktuell im Minus. Denn der Abgang des bisherigen Finanzvorstands Frode Foss birgt Unsicherheit und wirkt sich negativ auf den Kurs der Papiere aus.
  • 0

FrankfurtDer Abgang des langjährigen Finanzchefs hat die Aktien des Billigfliegers Norwegian Air am Donnerstag tief ins Minus gedrückt. Die Papiere verloren an der Osloer Börse bis zu 9,3 Prozent auf ein Drei-Wochentief von 220 Kronen.

Nach 15 Jahren im Amt tritt Finanzvorstand Frode Foss bei der Airline ab. „Wenn ein Finanzchef geht, entsteht immer Unsicherheit“, sagte Swedbank-Analyst Hans-Marius Lee Ludvigsen. Der Posten sei anspruchsvoll und Foss habe einen guten Hob gemacht, ergänzte er. Eine gesicherte Finanzierung der rapide wachsenden Fliegerflotte sei die größte Herausforderung. Das Ressort wird vorübergehend von Thore Oestby geleitet, der den Bereich Investor Relations mitverantwortet.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Billigflieger: Norwegian Air-Aktien fallen nach Abgang des Finanzchefs"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%