Börsengang Anfang Dezember
Online-Plattform Xing sieht hohe Nachfrage von Investoren

Die Börsenpläne der Internet-Kontaktplattform Xing – besser bekannt unter dem alten Namen Open BC – stoßen bei den Investoren nach Angaben der Konsortialbanken auf regen Zuspruch. Das Hamburger Unternehmen plant den Börsengang für Anfang Dezember.

rad FRANKFURT. Vor allem die Mitglieder des Online-Netzwerks hätten starkes Interesse an den Aktien gezeigt, berichtete Roland Lienau von der Deutschen Bank, die den Börsengang gemeinsam mit Lehman Brothers als Konsortialführer begleitet. Xing will bis zu 19 Prozent der Aktien bevorzugt an Mitglieder ausgeben.

Seit Anfang der Woche präsentiert das Unternehmen – – seine Börsenpläne internationalen Investoren. Insgesamt sollen 2,18 Mill. Aktien im Prime Standard der Frankfurter Börse notiert werden. Davon stammen 1,35 Mill. Papiere aus einer Kapitalerhöhung, der Rest von Alteigentümern. Weitere 327 268 Aktien stehen als Mehrzuteilungsoption zur Verfügung.

Der Emissionserlös soll nach Angaben aus Finanzkreisen zwischen 100 und 200 Mill. Euro liegen. Allerdings werden die Banken die Zeichnungsspanne für die Aktien erst festlegen, wenn sie die Preisvorstellungen der Investoren gehört haben. Die Zeichnungsfrist soll vom 4. bis 6. Dezember laufen, die Erstnotiz ist für den 7. Dezember geplant.

Mit den Einnahmen aus dem Börsengang will Xing ins Ausland expandieren. Aktuell stammen noch rund zwei Drittel der 1,45 Mill. Mitglieder aus Deutschland. Im ersten Quartal des Rumpfgeschäftsjahres vom 1. Juli bis 31. Dezember erzielte das Unternehmen erstmals einen Nettogewinn von 319 000 Euro. Bei einem Umsatz von 2,8 Mill. Euro erwirtschaftete es eine Ebitda-Marge von 17 Prozent. Nach Angaben von Finanzvorstand Eoghan Jennings soll diese Marge 2007 mehr als 30 Prozent und 2008 mehr als 40 Prozent betragen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%