Börsengang
China Railway setzt hohen Aktienpreis fest

Der chinesische Bahnkonzern China Railway Construction hat angesichts einer starken Nachfrage den Aktienpreis für seinen in Shanghai geplanten Börsengang am oberen Ende der Preisfindungsspanne festgelegt.

HB HONGKONG. Die Anteilsscheine sollen zu je 9,08 Yuan (0,86 Euro) ausgegeben werden, wie zwei mit der Situation vertraute Personen am Mittwoch sagten. Die Dividendenpapiere waren am Dienstag den Anlegern zwischen 8,0 und 9,08 Yuan angeboten worden. Die Auftragsbücher seien allein für die Tranche in Shanghai 160 Mal überzeichnet gewesen. Die Zeichnungsangebote hatten sich auf 286 Mrd. Euro belaufen.

Das von China Railway Construction angepeilte Aktiendebüt könnte eine der weltweit größten Neuemissionen in diesem Jahr werden. Das Unternehmen will bei seinen Börsengängen in Shanghai und Hongkong insgesamt bis zu 3,6 Mrd. Euro einnehmen. Die ernorm hohe Nachfrage nach den Papieren trotz des Ausverkaufs an den Märkten in diesem Jahr zeigt, dass Investoren den Infrastruktursektor als einen relativ sicheren Hafen betrachten und Wert in Börsenneulingen sehen. In Shanghai ist die Börsennotierung für den 10. März geplant, in Hongkong sollen die Papiere ab dem 13. März gehandelt werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%