Börsengang
Constantia startet mit angezogener Bremse

Wenn Constantia Flexible an die Börse startet, dürften eher jene Aktien am unteren Rand der angesetzten Spanne auf Interesse stoßen – an diese Idee müssen sich das Unternehmen und Anteilseigner gewöhnen.
  • 1

Der Verpackungshersteller Constantia Flexibles und sein Mehrheitsaktionär One Equity Partners (OEP) müssen sich beim Börsengang des österreichischen Unternehmens offenbar mit einem niedrigen Ausgabepreis zufrieden geben. Die Aktien würden eher am unteren Ende der Preisspanne zugeteilt, sagten zwei Insider Reuters. Dies hätten die Konsortialbanken am Dienstag möglichen Investoren mitgeteilt. Eine genauere Indikation sei erst im Lauf des Tages zu erwarten.

Die Zeichnungsfrist läuft am Dienstag um 16.00 Uhr (MESZ) aus. Constantia Flexibles soll von Mittwoch an an der Frankfurter Börse notiert werden. Am unteren Ende der von 19,50 bis 25,50 Euro reichenden Spanne würden bei dem Börsengang mindestens 546 Millionen Euro erlöst. Constantia selbst sollen dabei 100 Millionen Euro zufließen, der Rest geht an den Finanzinvestor OEP. Begleitet wird die Emission von der Deutschen Bank, Goldman Sachs und JP Morgan.

Im vorbörslichen Graumarkt-Handel notierten Constantia Flexibles ebenfalls nahe dem unteren Ende der Spanne. Bei Lang & Schwarz wurden Kurse zwischen 20 und 21 Euro, bei Schnigge zwischen 20,50 und 22,50 Euro gestellt.

Kommentare zu " Börsengang: Constantia startet mit angezogener Bremse"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Da hat wohl jmd gepennt! Abgesagt!

    http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2013-11/28726346-constantia-flexibles-ag-ipo-der-constantia-flexibles-abgesagt-016.htm

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%