Börsengang
Design Bau AG ist Nummer eins im "Entry Standard"

Die Design Bau AG aus Kiel plant ihr Börsendebüt. Einen Termin und einen Ort hat sie auch schon: den 25. Oktober in Frankfurt.

HB HAMBURG. "Wir wollen rund 800.000 Aktien platzieren, um frisches Kapital von rund 15 bis 20 Millionen Euro zu erhalten", sagte Vorstandschef Werner Mattner dem Handelsblatt. Begleitet wird die Platzierung durch die Düsseldorfer WestLB.

Die Kieler Gesellschaft ist die erste Firma, die an den neuen "Entry Standard" der Deutschen Börse in Frankfurt strebt. Das neue Börsensegment soll vor allem mittelständischen Firmen den Zugang zum Kapitalmarkt erleichtern.

Die Design Bau AG baut Einfamilienhäuser im Niedrigpreissegment. Sie erwirtschaftete im vergangenen Geschäftsjahr 2004/05 einen Jahresüberschuss von 1,5 Millionen Euro. Aufsichtsratschef ist der ehemalige Hamburger Bürgermeister Klaus von Dohnanyi.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%