Börsengang
Schmuckhändler Elumeo startet schmucklos

Der Schmuckhändler Elumeo wagt sich trotz Griechenland-Krise an die Börse. Das Debüt ist geglückt, blieb aber im aktuellen Marktumfeld ohne Glanz. Andere Kandidaten hatten zuvor bereits einen Rückzieher gemacht.
  • 0

FrankfurtDer Online-Schmuckhändler Elumeo hat den Sprung auf das Parkett geschafft – und das, obwohl zahlreiche Kandidaten in dieser Woche ihr Debüt verschoben hatten. Die Unsicherheiten rund um Griechenland machten ihnen einen Strich durch die Rechnung. Wolfgang Boyé, Mitgründer und Verwaltungsratsvorsitzender von Elumeo, sagte: „Der erfolgreiche Abschluss des Börsengangs belegt aus unserer Sicht die Attraktivität unseres Geschäftsmodells für die Investoren.“

Feierstimmung kam dennoch nicht auf: Der erste Kurs lag bei 25 Euro und damit genau in Höhe des Ausgabepreises. Am Vormittag rutschte die Aktie sogar auf bis zu 24 Euro ab.

Dabei hatte das Unternehmen den Börsengang bereits auf Sparflamme gefahren: Den Ausgabepreis lag letztendlich am unteren Ende der Preisspanne, die von 25 bis 33 Euro gereicht hatte. Insgesamt hat das deutsch-thailändische Unternehmen 1,725 Millionen Aktien platziert, davon 1,5 Millionen aus einer Kapitalerhöhung. Damit gingen aber weniger als die ursprünglich angedachten 2,54 Millionen Anteilsscheine an den Markt. Das Emissionsvolumen lag inklusive der Mehrzuteilungsoption bei rund 43 Millionen Euro.

Das Unternehmen selbst sammelte wie geplant 37,5 Millionen Euro ein. Mit dem Geld aus dem von Baader Bank und Société Générale koordinierten Börsengang will die Gesellschaft „ihr Produktangebot erweitern, ihre Preisführerschaft verbessern und auch in die digitale und internationale Expansion investieren“, hieß es in einer Mitteilung.

Seite 1:

Schmuckhändler Elumeo startet schmucklos

Seite 2:

Zahlreiche Börsenanwärter zögern

Kommentare zu " Börsengang: Schmuckhändler Elumeo startet schmucklos"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%