Börsengang
Schott Solar verlängert Zeichnungsfrist

Angesichts der Turbulenzen durch die Finanzkrise hat der Börsenkandidat Schott Solar die Zeichnungsfrist für seine Aktien bis zum 8. Oktober verlängert. Ursprünglich sollte die Frist am 1. Oktober enden.

HB FRANKFURT. Die Tochter des Spezialglasherstellers Schott hatte am Montag seine Börsenpläne überraschend wieder aufgenommen, nachdem das Unternehmen vor einer Woche seinen Gang an den Kapitalmarkt wegen des unsicheren Marktumfeldes abgeblasen hatte. Schott Solar bietet bis zu 33,7 Mill. Aktien in einer Spanne von 14,50 bis 19,50 Euro zum Kauf an. Der Börsengang hat damit ein Volumen von bis zu 656,6 Mill. Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%