Börsengang
Unterkühlter Empfang für Air Berlin

Im zweiten Anlauf hat die Billigfluglinie Air Berlin ihr Börsendebüt geschafft. Die Aktie startete leicht über dem Ausgabekurs von 12 Euro, liegt nun aber darunter. Analysten trauen dem Papier nicht viel zu. Doch das könnte sich bald ändern.

DÜSSELDORF. Die Aktien von Air Berlin starteten am Donnerstag mit einem Kurs von 12,65 Euro in den Handel, sackten bereits am Vormittag kurz unter den Emissionspreis von 12 Euro. Im Tagesverlauf rutschte der Kurs deutlich unter die 12-Euro-Marke. Und dies, obwohl Analysten davon ausgehen, dass die begleitenden Banken versuchen, den Kurs mit Käufen zu stützen.

Air-Berlin-Chef Joachim Hunold äußerte sich dennoch „sehr zufrieden“ mit dem Börsengang. „Jetzt können wir in die Zukunft gucken und wachsen“, sagte er. Mit einem Emissionsvolumen von bis zu 510 Mill. Euro ist Air Berlin bislang die zweitgrößte Neuemission in diesem Jahr. Insgesamt zugeteilt wurden 36,9 Millionen Aktien im Wert von 443,5 Mill. Euro. Hinzu können noch einmal 5,5 Millionen Aktien im Rahmen der Mehrzuteilungoption kommen.

Das Kurspotenzial für die Aktie halten die Sektorexperten kurzfristig für begrenzt. Das Umfeld für Luftfahrttitel ist „derzeit eine Herausforderung“, sagt Uwe Weinreich von der Hypo-Vereinsbank und verweist auf den hohen Öl- und Kerosinpreis und die daher eher schwachen Quartalszahlen europäischer Luftfahrtkonzerne. So hat am Mittwochabend die Lufthansa einen Quartalsverlust bekannt gegeben. Eher gedämpfte Zahlen erwarten Analysten auch für Air France und Iberia.

Dass der Air-Berlin-Kurs auf der Stelle tritt oder sogar abrutscht, kann sich Frank Schallenberger, Leiter der Aktienstrategie bei der Landesbank Baden-Württemberg, vorstellen. Da die Aktie trotz des deutlich gesenkten Emissionskurses nur zweifach überzeichnet war, glaubt er nicht, dass Anleger den Titel nach dem Börsengang nun stärker nachfragen. Die Nachfrage nach Aktien des bislang größten Börsengangs des Jahres, Wacker Chemie, war hingegen achtzehnmal höher als das Angebot.

Seite 1:

Unterkühlter Empfang für Air Berlin

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%