Börsenkandidat sieht Zeitplan nicht in Gefahr
Klicktel muss Emissionsprospekt korrigieren

Der Auskunfts-Dienstleister Klicktel sieht den Zeitplan für seinen Börsengang trotz falscher Angaben im Emissionsprospekt nicht gefährdet.

HB FRANKFURT. „Der Emissionsprospekt wird korrigiert. Die Erstnotiz erfolgt wie geplant am 18. April“, sagte ein Klicktel-Sprecher am Montag. In den Unterlagen sind der Umsatz des börsennotierten Wettbewerbers Varetis zu hoch und dessen operativer Verlust deutlich zu niedrig dargestellt. Varetis hatte Klicktel deswegen abgemahnt, wie eine Varetis-Sprecherin bestätigte. „Wir bestehen auf eine Richtigstellung des Emissionsprospekts“, fügte sie hinzu. Der Klicktel-Sprecher sagte, er gehe davon aus, dass der Nachtrag spätestens am Dienstag von der Finanzaufsicht BaFin genehmigt werde.

Klicktel bietet noch bis Dienstag bis zu 960 000 Aktien in einer Preisspanne von 13 bis 15,50 Euro je Stück zur Zeichnung an. Das Emissionsvolumen beläuft sich auf bis zu 14,9 Mill. Euro. Die Aktie soll am Dienstag nach Ostern erstmals gehandelt werden. Im vorbörslichen Handel beim Brokerhaus Lang & Schwarz wurden die Titel zu Wochenbeginn mit 14,50 bis 15,50 Euro taxiert.

Die Erstnotiz im Wachstumssegment Entry Standard begleiten die CCB Bank und Close Brothers Seydler. Die 300 Mitarbeiter zählende Firma mit Sitz in Dorsten bietet Auskunftsdienste, Navigationssysteme und Routenplaner über das Internet, als CD-ROM sowie für Taschencomputer an und hat damit 2005 rund 16 Mill. Euro umgesetzt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%