Börsenkandidat Solutronic
Ausgabepreis der Aktie bei elf Euro

Das Solartechnik-Unternehmen Solutronic will an die Börse. Jetzt steht der Aufgabepreis für die Aktien fest. Mit elf Euro liegt der Preis am unteren Ende der Zeichnungsspanne.
  • 0

rtr FRANKFURT. Das Solartechnik-Unternehmen Solutronic hat den Ausgabepreis für seine Aktien auf elf Euro festgesetzt. Der Preis für die bis zu 1,84 Mio. Aktien liegt damit am unteren Ende der Zeichnungsspanne von 11,00 bis 12,50 Euro, wie das 2004 gegründete Unternehmen aus Köngen bei Stuttgart am Dienstagabend mitteilte. Der Bruttoemissionserlös aus dem Verkauf der Aktien betrage bei vollständiger Ausübung der Greenshoe-Option rund 20,2 Mio. Euro. Dem Unternehmen fließen den Angaben zufolge davon knapp 5,9 Mio. Euro zu, der Rest geht an die Altaktionäre, Firmengründer Wieland Scheuerle und die Stuttgarter Beteiligungsgesellschaft EKK. Die Erstnotiz der Aktien im schwach regulierten Entry Standard ist für den 25. November vorgesehen.

Solutronic will sich als alternativer Lieferant zum Marktführer SMA Solar positionieren. Das Unternehmen entwickelt und vertreibt seine Produkte - das Herz einer Photovoltaik-Anlage - selbst, lässt sie aber von Elektronik-Herstellern produzieren. In den ersten neun Monaten setzte Solutronic 16,6 Mio. Euro um.

Kommentare zu " Börsenkandidat Solutronic: Ausgabepreis der Aktie bei elf Euro"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%