Bohrspezialist
Daldrup will Ende November an die Börse

Die auf geothermische Bohrungen spezialisierte Daldrup & Söhne will bei dem für Ende November geplanten Börsengang bis zu rund 20 Mill. Euro einnehmen. Firmenchef Josef Daldrup, der derzeit noch die Mehrheit an dem Familienunternehmen hält, will seinen Anteil auf rund 39 Prozent reduzieren. Wie das Geld aus dem Börsengang investiert werden soll, steht bereits fest.

HB FRANKFURT. Die Erstnotiz des Familienunternehmens aus dem Münsterland im schwach regulierten Entry Standard sei für nächsten Freitag (30. November) geplant, sagte Firmenchef Josef Daldrup am Freitag in Frankfurt. Die Preisspanne liegt zwischen 13 und 14,50 Euro. Anleger könnten bis Mittwoch bis zu 1,37 Mill. Aktien zeichnen.

Das Unternehmen, dessen Bohrungen Erdwärme als Energiequelle erschließen sollen, will mit dem Erlös aus dem Börsengang eine Bohranlage kaufen. „Der Emissionserlös wird dafür fast verbraucht“, sagte Daldrup. Von der neuen Anlage, die tiefer bohren soll als die bisherigen Geräte der Firma, erhofft sich Daldrup deutliche Umsatzzuwächse. Betreut wird der Börsengang von Equinet.

Daldrup sieht die Firma aus Ascheberg im Münsterland in einer guten Position. „Wir haben im Moment keine Wettbewerber. Die Jagd nach Öl- und Gaslagerstätten saugt alle Ressourcen ab.“ Viele andere Bohrunternehmen seien auf die Suche nach Öl und Gas spezialisiert, während Daldrup künftig hauptsächlich auf Erdwärme setze.

Nach dem Kapitalmarktdebüt soll gut ein Viertel der Anteile im Streubesitz sein. Firmenchef Daldrup, der die Mehrheit hält, will seinen Anteil reduzieren. „Wir möchten ein Familienunternehmen bleiben“, betonte er. Im Vorjahr erzielte Daldrup bei einem Umsatz von 25 Mill. Euro einen Gewinn von 2,5 Mill. Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%