Bombardier
Börsengang der Zugsparte im vierten Quartal

Das Zuggeschäft von Bombardier gehört zu den wichtigsten Börsenkandidaten für das zweite Halbjahr. Der Konzern strebt eine Notierung im vierten Quartal an. Der Erlös soll das Unternehmen finanziell flexibler machen.
  • 0

BerlinDer Bombardier-Konzern will seine Zugsparte noch in diesem Jahr an die Börse bringen. Angestrebt werde eine Notierung an der Frankfurter Börse im letzten Vierteljahr, kündigte Bombardier Transportation am Freitag am Sitz der Sparte in Berlin an. Der Erlös solle das Unternehmen finanziell flexibler machen und seinen Wert klarer herausstellen, hieß es.

Die kanadische Mutter Bombardier Inc. werde jedoch die deutliche Mehrheit der Anteile behalten. Näheres zum geplanten Börsengang will Bombardier voraussichtlich Ende September bekanntgeben.

Der kanadische Konzern baut neben Zügen auch Flugzeuge. Dieses Geschäft ist in der Sparte Bombardier Aerospace gebündelt.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Bombardier: Börsengang der Zugsparte im vierten Quartal"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%