Bücher schließen für institutionelle Investoren um 16 Uhr
Börsianer: 29 Euro für Postbank-Aktie

Im vorbörslichen Handel stellen sich die Händler für die Aktien der Postbank immer mehr auf einen Preis am unteren Ende der gesenkten Preisspanne ein.

HB FRANKFURT. „Einen Ausgabepreis von 28 Euro kann ich mir zwar nicht vorstellen. Es sieht eher nach 29 Euro, wenn es gut läuft sogar 29,50 aus“, sagte Chefhändler Florian Weber vom Börsenmakler Schnigge am Dienstag. Das Volumen sei zuletzt deutlich angezogen. Auf eine größere Überzeichnung deute aber wenig hin. Bei Schnigge wurden die Postbank-Aktien bei rund 29,60 Euro gehandelt, beim Makler Lang & Schwarz waren es rund 29,65 Euro. Am Montag hatten die Anteilsscheine von Deutschlands größter Filialbank noch bei rund 30 Euro notiert.

Bei Lang & Schwarz sind den Angaben zufolge am letzten Tag der Zeichnungsfrist bislang etwa 50 000 Stück umgegangen. Damit liege das Volumen über dem des gesamten Vortages, heißt es. Nach Aussagen eines Händlers gibt es Kaufinteresse von privater als auch institutioneller Seite. Trotz Presseberichten über eine zweifache Überzeichnung gebe es allerdings auch Abgeber, insbesondere von institutioneller Seite. Der Teilnehmer vermutet daher, dass die Aktie wohl nur am unteren Ende überzeichnet ist. Er erwartet einen Emissionspreis von 29 Euro.

Seite 1:

Börsianer: 29 Euro für Postbank-Aktie

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%