Charttechniker erwarten zunächst Konsolidierung
Dax-Ausblick: Neues Jahreshoch im Visier

Neue Jahreshochs für den Dax sind nach Ansicht von Marktteilnehmern in greifbare Nähe gerückt und könnten schon bald erreicht werden. Hierfür spreche die hervorragende Verfassung der US-Börsen, deren Aufwärtsbewegung bislang keine Ermüdungserscheinungen zeige.

HB FRANKFURT. „Mit jedem weiteren positiven Unternehmensbericht erhöht sich nun die Chance auf eine dauerhafte Kurserholung“, schreiben die Experten der Commerzbank in einer Kurzstudie. In den vergangenen Tagen hatten unter anderem Europas größter Software-Hersteller SAP, der weltgrößte Chip-Produzent Intel und die Investmentbank Merrill Lynch Geschäftszahlen über den Markterwartungen bekannt gegeben.

Auch Aktienstratege Frank Schallenberger blickt optimistisch in die kommende Woche: „Es spricht viel dafür, dass sich diese positive Tendenz durch die ganze Quartalssaison ziehen und den Märkten weiteren Auftrieb verleihen wird. Da auch die Konjunkturindikatoren von den Marktteilnehmern derzeit mit Wohlwollen interpretiert werden, bieten die fundamentalen Rahmenbedingungen genügend Phantasie für weiter anziehende Kurse.“

Ebenso beurteilt Händler Raed Mustafa die Aussichten für den Deutschen Aktienindex (Dax) positiv: „Bis zum Jahresende könnten wir auf bis zu 3 800 Punkte laufen.“ Mit Blick auf die rückläufigen Kurse bei den Staatsanleihen fügte er hinzu: „Die Leute, die sich jetzt aus den Renten verabschieden, bauen erst einmal Kasse auf, um dann in den Aktienmarkt zu gehen.“ In wirtschaftlichen Aufschwungphasen verkaufen Anleger üblicherweise Renten und investieren verstärkt in Aktien, weil sie sich von denen höhere Renditen versprechen.





Seite 1:

Dax-Ausblick: Neues Jahreshoch im Visier

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%