Chemie- und Pharmakonzern
Bayer-Dividende steigt auf 2,10 Euro

1,7 Milliarden Euro schüttet Bayer an seine Aktionäre aus – und damit 20 Cent mehr je Aktie. Der Aufsichtsrat stimmte der Empfehlung des Vorstandes nun zu. Die Anhebung zeige die Zuversicht in die weitere Entwicklung.
  • 0

LeverkusenNach einem erfolgreichen Geschäftsjahr 2013 will der Chemie- und Pharmakonzern Bayer die Dividende um 0,20 Euro auf 2,10 Euro erhöhen. Der Aufsichtsrat habe der Empfehlung des Vorstandes zugestimmt, teilte das Unternehmen am Mittwoch in Leverkusen mit.

„Damit wollen wir unsere Aktionäre angemessen am Geschäftserfolg beteiligen“, erklärte Vorstandschef Marijn Dekkers. Die deutliche Anhebung zeige außerdem die Zuversicht des Vorstands in die weitere Entwicklung von Bayers. Die gesamte Ausschüttungssumme beläuft sich insgesamt auf 1,7 Milliarden Euro, nach 1,5 Milliarden Euro im Vorjahr. Über die Dividende wird die Hauptversammlung am 29. April endgültig entschieden.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Chemie- und Pharmakonzern: Bayer-Dividende steigt auf 2,10 Euro"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%