Chip-Hersteller
Enttäuschung über Apple-Präsentation belastet Dialog

Die Aktien des Chip-Herstellers Dialog Semiconductor ist gefallen. Grund dafür ist Apple, dessen Überraschungen bei der gestrigen Entwickler-Konferenz ausgeblieben sind. Die Apple-Aktie befindet sich ebenfalls im Minus.
  • 0

FrankfurtDas Ausbleiben überraschender Produktankündigungen des wichtigen Kunden Apple haben Anleger am Dienstag zu Gewinnmitnahmen bei Dialog Semiconductor genutzt. Die Aktien des Chip-Entwicklers rutschten um 3,6 Prozent auf 21,85 Euro ab. Damit notieren die Titel aber immer noch rund 40 Prozent über dem Niveau vom Jahreswechsel.

Apple hatte am Vortag auf der jährlichen Entwickler-Konferenz unter anderem die neuen Betriebssysteme für Apple-Rechner, -Smartphones und -Tablets vorgestellt. Bei letzterem stand das „Healthkit“ im Mittelpunkt. Dieses Programm sammelt Gesundheitsdaten des Nutzers wie zum Beispiel Blutdruck oder das Gewicht.

Viele hatten allerdings gehofft, dass Apple auch Hinweise auf neue Hardware gibt. Diese seien jedoch ausgeblieben und das mache den Zulieferern zu schaffen, sagten Börsianer. Apple notierten im vorbörslichen US-Geschäft 0,5 Prozent tiefer.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Chip-Hersteller: Enttäuschung über Apple-Präsentation belastet Dialog"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%