Aktien
Ciba-Titel verlieren knapp sieben Prozent - Zahlen enttäuschen

Nach enttäuschenden Zahlen haben die Aktien von Ciba Spezialitätenchemie am Donnerstag stark verloren. Die Titel gaben bis 11.00 Uhr um 6,73 % auf 79,75 Schweizer Franken nach. Der Swiss-Market-Index (SMI) stieg in dieser Zeit um 0,42 % auf 5 392,00 Punkte.

dpa-afx ZÜRICH. Nach enttäuschenden Zahlen haben die Aktien von Ciba Spezialitätenchemie am Donnerstag stark verloren. Die Titel gaben bis 11.00 Uhr um 6,73 % auf 79,75 Schweizer Franken nach. Der Swiss-Market-Index (SMI) stieg in dieser Zeit um 0,42 % auf 5 392,00 Punkte.

Das Papier stehe unter Druck, da vor allem die Sorge um die hohen Ölpreise belaste, sagten Händler. Zudem enttäuschten laut Analysten die Zahlen im ersten Halbjahr. Sowohl das Betriebs- und Nettoergebnis sowie die operative Marge hätten die Erwartungen nicht erfüllt.

Den Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) hatte Ciba im ersten Halbjahr auf 513 Mill. Franken beziffert. Damit lag der Konzern Börsianern deutlich unter der durchschnittlichen Schätzung von 532 Mill. Schweizer Franken.

Die Zahlen hätten die Erwartungen klar verfehlt, sagten Börsianer. "Die Resultate blieben deutlich unter unseren und den Markterwartungen zurück", schrieb Vontobel-Analyst Martin Vögtli in einer Kurzanalyse. Sowohl der Ebitda wie der Reingewinn hätten weniger zugelegt als erhofft, außerdem habe der Ausblick enttäuscht. Hingegen habe der Umsatz die Erwartungen getroffen.

Auch die Banque Pictet sprach von einem Resultat leicht unter den Erwartungen. Insbesondere die Ebitda-Marge habe mit 14,5 % unter der Prognose von 15,6 % gelegen, kommentierte Analyst Patrick Lambert. "Wir sind etwas enttäuscht über die schleppende Verbesserung der Ebitda-Marge", pflichtete ein anderer Analyst bei.

Die Zahlen seien nicht das gewesen, was sich der Markt nach den Ergebnissen der Konkurrenten Basf und DSM erhofft habe, sagte ein Händler. "Beide Mitbewerber legten starke Ergebnisse und lukrative Aussichten vor, was bei Ciba auf den ersten Blick gewiss nicht der Fall ist." Entsprechend sei die Aktie unter Druck geraten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%