Coal India
Rekord-Börsengang steht bevor

Der Staatskonzern Coal India steht vor dem größten indischen Börsengang aller Zeiten. Der Sprung auf das Handelsparkett des weltgrößten Kohleproduzenten könnte der Regierung umgerechnet bis zu 2,5 Milliarden Euro einbringen.
  • 0

HB MUMBAI. Die Preisspanne sei zwischen 225 und 245 Rupien festgelegt worden, teilte das indische Kohleministerium am Dienstag mit. Die Notierung ist für den 4. November am Aktienmarkt in Mumbai geplant. Coal India wäre der siebtgrößte Börsengang in Asien in diesem Jahr. Die indische Regierung will sich in den nächsten fünf Jahren von Staatsbeteiligungen an rund 60 Unternehmen trennen, um das Haushaltsdefizit zu senken und mehr Geld für Sozialprogramme zu haben.

Die indische Regierung verkauft rund 631 Millionen Aktien, was einem Anteil von zehn Prozent an dem Unternehmen entspricht. Sollten die Papiere am oberen Ende der Preisspanne platziert werden, wäre Coal India also mit 35 Milliarden Dollar bewertet.

Der Ausgabepreis soll am 23. Oktober festgelegt werden. Im Emissionskonsortium sitzt unter anderem die Deutsche Bank. Experten rechnen mit einer regen Nachfrage von institutionellen Investoren. Coal India wurde 1973 gegründet. Im Geschäftjahr 2009/10 verbuchte der Konzern einen Nettogewinn von 2,2 Milliarden Dollar.

Kommentare zu " Coal India: Rekord-Börsengang steht bevor"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%