Computerchips
Aktie von Dialog Semiconductor auf Talfahrt

Ein Kommentar über kleine Halbleiterfirmen hat die Aktie des Chipherstellers Dialog Semiconductor auf Talfahrt geschickt. Die Aktie verlor fast sechs Prozent an Wert.
  • 0

FrankfurtNach einem negativen Kommentar der Berenberg Bank sind Dialog Semiconductor in den Keller gegangen. Die Aktien des Chip-Designers gehörten mit einem Minus von 5,8 Prozent zu den größten Verlierern im TecDax. Die kleineren europäischen Halbleiter-Firmen stünden vor zwei Problemen, schrieb Analyst Ali Farid Khwaja in einem Kommentar. Ihr Wachstum hänge oft an einem einzigen Produkt. Für eine Diversifizierung des Angebots seien Übernahmen notwendig. Diese erhöhten aber die Verschuldung. Investoren sollten auf die Produktpalette des Unternehmens achten und eher zu Werten greifen, die zu den Profiteuren des verstärkten Einsatzes von Mikroelektronik im Automobilbau zählten.

Khwaja stufte Dialog auf „Hold“ von „Buy“ herunter und senkte sein Kursziel auf 15 von 19 Euro. Er ziehe Austriamicrosystems (Einstufung „Buy“, Kursziel 91 Franken) vor. Außerdem riet er, Geld von Melexis („Hold“, 12,70 Euro) zu Micronas („Buy“, 10 Franken) umzuschichten.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Computerchips: Aktie von Dialog Semiconductor auf Talfahrt"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%