Computerspiele-Entwickler
Schwaches Börsendebüt für 10tacle

Der Computerspiele-Entwickler 10tacle („GTR2“, „Elveon“) hat am Donnerstag einen schwachen Börsenstart erlebt. Die Titel des Neulings fielen am Nachmittag auf 10,80 Euro, der Ausgabepreis hatte bei 11,75 Euro gelegen. Das 2003 gegründete Unternehmen ist nach eigenen Angaben einer der größten unabhängigen Entwickler und Hersteller von Computer- und Videospielen in Europa.

HB DARMSTADT. Kurz vor dem Börsengang hatte 10tacle hatte bekannt gegeben, weniger als die Hälfte der zunächst geplanten 1,98 Millionen Aktien zu verkaufen. Das Unternehmen erlöst somit lediglich 9,14 Millionen Euro statt der ursprünglich angepeilten 20 Millionen Euro. Mit dem Geld wollen die Entwickler von Renn-, Rollen- und Abenteuerspielen ihre Technologie fortentwickeln, Markenrechte erwerben und weitere Standbeine im asiatischen Markt aufbauen.

Im vergangenen Jahr hatte 10tacle seinen Umsatz von 8,9 Millionen Euro im Vorjahr auf 17,9 Millionen Euro mehr als verdoppelt und vor Zinsen und Steuern 1,7 Millionen Euro verdient. Im laufenden Jahr ist nach früheren Angaben ein Umsatzwachstum von über 20 Prozent geplant. Die Zahl der Beschäftigten soll in den kommenden zwei Jahren von 180 auf 300 steigen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%