Aktien
Continental schwächer - Gerücht: Konzern bietet für Autoliv

Continental-Aktien haben am Freitag im Zuge von Gerüchten um ein Angebot für den schwedischen Wettbewerber Autoliv an Wert verloren. Der Conti-Kurs sank gegen 10.25 Uhr um 0,71 Prozent auf 57,12 Euro. Zugleich gab der Leitindex Dax um 0,13 Prozent auf 4 254,55 Punkte nach.

dpa-afx FRANKFURT. Continental-Aktien haben am Freitag im Zuge von Gerüchten um ein Angebot für den schwedischen Wettbewerber Autoliv an Wert verloren. Der Conti-Kurs sank gegen 10.25 Uhr um 0,71 Prozent auf 57,12 Euro. Zugleich gab der Leitindex Dax um 0,13 Prozent auf 4 254,55 Punkte nach. Ein Sprecher von Continental wollte das Gerücht nicht kommentieren.

Händler verwiesen auf Marktgerüchte, wonach der Autozulieferer für den schwedischen Wettbewerber Autoliv biete. "Wir haben von dem Gerücht gehört", sagten mehrere Marktteilnehmer in Frankfurt. Autoliv könnte Continental demnach bis zu 3,5 Mrd. Euro kosten. Einige Börsianer nannten die Spekulationen "plausibel", während andere Marktteilnehmer den Gerüchten keinen Glauben schenken wollten.

Mehrere Börsianer verwiesen auf eine Studie der Investmentbank Cheuvreux, in der Autoliv als mögliches Übernahmeziel genannt wurde. Cheuvreux-Analyst Alexander Neuberger sah eine große Chance, dass der Autozulieferer seine hohen Barmittel für eine Akquisition oder eine Extra-Dividende nutzen könnte. Neben Autoliv seien auch die Unternehmen Haldex und Elmos denkbar. Neuberger bestätigte den Titel auf "Outperform" bei einem Kursziel von 75 Euro.

Ein Continental-Sprecher wollte sich am Freitag auf Anfrage nicht zu den Gerüchten äußern. Die Schweden sind auf Fahrzeug-Sicherheitstechnik spezialisiert. Die Hannoveraner verfügen nach dem Rekordjahr 2004 über einen hohen Barmittelbestand. Finanzvorstand Alan Hippe hatte zuletzt gesagt, ein großer Zukauf stehe derzeit nicht an. Conti hatte erst im Vorjahr die Hamburger Phoenix übernommen und vollzieht gerade die Verschmelzung mit der Contitech.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%