CSFB stuft Heidelbergcement von 'Neutral' auf 'Outperform' herauf

Aktien
CSFB stuft Heidelbergcement von 'Neutral' auf 'Outperform' herauf

Credit Suisse First Boston hat unter Hinweis auf Personalveränderungen im Vorstand die Aktien von Heidelbergcement von "Neutral" auf "Outperform" heraufgestuft und die Prognosen angehoben.

dpa-afx FRANKFURT. Credit Suisse First Boston hat unter Hinweis auf Personalveränderungen im Vorstand die Aktien von Heidelbergcement von "Neutral" auf "Outperform" heraufgestuft und die Prognosen angehoben. In einer am Mittwoch in London vorgelegten Studie hoben die Analysten den bisherigen Risiko-Abschlag von 20 Prozent auf und erhöhten das Kursziel von 42 auf 67 Euro.

Für das laufende Jahr erwarten die Analysten 7,274 Mrd. Euro Umsatz und einen verwässerten Gewinn je Aktie vor Sonderposten von 4,91 Euro. Bislang hatten sie mit 7,161 Mrd. Euro Umsatz und 4,56 Euro Gewinn je Aktie gerechnet. Für das kommende Jahr hoben sie ihre Umsatzprognose von 7,520 auf 7,724 Mrd. Euro an und weiteten die verwässerte Gewinnerwartung vor Sonderposten von 5,51 auf 5,94 Euro je Aktie aus.

Der Wechsel des Vorstandschefs und des Finanzvorstands an der Spitze des Baustoffherstellers sei aus mehreren Gründen positiv, urteilten die Experten. Weil Bernd Scheifele und Lorenz Nager kaum Erfahrung mit dem Zementgeschäft hätten, werde ihre Aufmerksamkeit voraussichtlich auf der Finanzdisziplin oder sogar der Restrukturierung von Heidelberg liegen. Fünf weitere Vorstandsmitglieder sorgten im Leitungsgremium von Heidelbergcement trotzdem für ausreichend Branchenerfahrung.

Großaktionär Adolf Merckle hätte die neuen Vorstände schließlich nicht an die Spitze von Heidelbergcement berufen, wenn diese nicht die gleichfalls von Merckle kontrollierte Phoenix Pharmahandel erfolgreich gemanagt hätten. Wegen der schwachen Finanzdisziplin der bisherigen Unternehmensspitze und der Probleme auf dem heimischen Markt sie die Aktie bislang mit einem Risikoabschlag von 20 Prozent belegt gewesen. Mit der neuen Vorstandsspitze sei dieser Abschlag nun aufgehoben, teilten die Experten mit. Mit der Einstufung "Outperform" rechnet die CSFB auf Sicht von zwölf Monaten mit einem im Branchendurchschnitt um mindestens zehn bis fünfzehn Prozent besseren Gesamtertrag (Kursgewinn plus Dividende) der Aktie.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%