CTS Eventim
Aktie stürzt wegen Kartell-Ermittlungen ab

Die Ermittlungen des Kartellamts gegen CTS Eventim haben für einen deutlichen Kursrutsch bei den Aktien des Ticketvermarkters gesorgt. Die im SDax gelisteten Titel gaben in der Spitze 16,9 Prozent ab.
  • 1

FrankfurtDie Ermittlungen des Kartellamts gegen CTS Eventim haben für einen deutlichen Kursrutsch bei den Aktien des Ticketvermarkters gesorgt. Die im SDax gelisteten Titel gaben in der Spitze 16,9 Prozent auf 23,45 Euro ab, den niedrigsten Kurs seit fünfeinhalb Wochen.

Das Bundeskartellamt hat ein Verwaltungsverfahren gegen CTS Eventim eingeleitet. Hintergrund sei der Verdacht des Missbrauchs einer marktbeherrschenden Stellung, sagte ein Sprecher der Behörde. Der Ticketvermarkter erklärte, man sei überzeugt, die rechtlichen Rahmenbedingungen in jeder Hinsicht eingehalten zu haben.

Ergebnis und Folgen der Ermittlung seien bislang nur schwer abschätzbar, daher hätten einige Investoren die Aktien erst einmal aus ihren Depots geworfen, sagte ein Händler. „Inzwischen gibt es aber schon wieder erste Anleger, die in dem Kursrückgang eine Kaufgelegenheit sehen.“

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " CTS Eventim: Aktie stürzt wegen Kartell-Ermittlungen ab"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Ich habe dort 5 Jahre gearbeitet. Auch innerhalb Eventim sieht es nicht anders aus 90 Prozent der Leute haben innerlich gekuendigt. Die Geschaeftsfuehrung haelt sich nicht an ihre Abmachungen. Mir wurde vorgeschlagen das ich 6 Monate Probearbeiten sollte und danach das von mir geforderte Gehalt erhalten sollte. Das habe ich aber nie erhalten auch keine Gehaltserhoehung. Ich bin mehrmals zu Vorgesetzen gegangen und habe das Geld eingefordert. Es hiest dann immer dafuer bin ich nicht zustaendig, der Etat ist schon aufgebraucht ect. usw. Systematische Abzocke. Auch wurden wir massiv unter Druck gesetzt am Wochendene zu arbeiten. und Telefondienste fuer Kunden am WE zu uebernehmen mit einem laecherlichen Ausgleich auch hiess es wir sollten nur einen Premiumkunden betreuen und dann nach und nach wurden den Kunden teueren Premium Service angeboten und wir durften dann am WE den Technischen Support liefern und 24/7 Telefonbereitschaft machen. So ging die Mitarbeiterabzocke in einer Tour weiter...Auf den Schreibtischen duerfen z.b. keine persoenlichen Dinge sein. So das die Mitarbeiter jederzeit wie in einem Zoo besichtigt werden konten. Als ich nach der WM2006 in der die Mitarbeiter bis zum letzten ausgepresst wurde meine 4 Monate Ueberstunden in Freitzeit (lt Vertrag) umgewandelt haben wollte um mich von meinen Burnout zu erholen wurde sich auf eine Abfindung geeinig. In der ich dann nochmals betrogen wurde, da mir muendlich was anderes zugesagt wurde als da ich dann schriftlich unterschrieben habe. Dort stand dann das ich auf Gratifikationen verzichte...Mir war nicht bewust das dies mein 13 Monatsgehalt war. Der Personalchef der erst ganz Verstaendnissvoll war hat mich dann noch ausgelacht und gesagt ja unterschrieben ist halt unterschrieben und war sichtlich Stolz das er mich so geschickt getaeuscht hat... Fazit nie wieder Eventim und deren unmenschlichen und menschenverachtenen Methoden...

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%