Dax-Ausblick
Dax am Scheideweg

Nach dem verpatzten Start in die US-Berichtssaison erhoffen sich Börsianer von den in der kommenden Woche anstehenden Quartalsberichten großer US-Konzerne positivere Impulse für die Börsenentwicklung.

HB FRANKFURT. Die kommende Woche kann den Wendepunkt an den Börsen bringen. Eine Fülle von Quartalsberichten wird zeigen, ob die Berichtssaison wirklich so enttäuschend verläuft wie ihr Start. An positiven Nachrichten mangelte es nicht, nur waren sie nicht positiv genug.

Die Skeptiker unter den Händlern und Analysten sehen hier ernste Warnzeichen: Wenn auf positive Nachrichten nicht mehr reagiert wird, ist der Markt normalerweise an seiner Spitze angelangt. Die kommende Woche wird zwei einfache Fragen beantworten: Kommen die erhofften Gewinne noch? Und: Waren sie noch nicht eingepreist?

„Die Frage ist, ob sich der Schrecken aus dem US-Technologiesektor weiter fortsetzt“, sagte Volker Borghoff, Aktienstratege bei HSBC Trinkaus & Burkhardt. „Die große Unbekannte ist, ob sich die extrem hohen Erwartungen des Marktes durch die Schocks der vergangenen Tage etwas relativiert haben“, sagte Steffen Neumann, Stratege bei der Landesbank Rheinland-Pfalz.

Die Charttechniker untermauern das Bild überhöhter Erwartungen. Kurzfristig sehen sie die US-Märkte im klaren Abwärtstrend. Der Dow Jones mache keine Anstalten, die 10 200er-Marke zu verteidigen, daher werde zum Wochenende wieder eine „9“ davorstehen. Der Ausbruch aus dem Abwärtstrend sei ein Fehlsignal gewesen, nachdem der Nasdaq in den Abwärtstrend zurückgefallen ist.

Seite 1:

Dax am Scheideweg

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%