Der Lufthansa-Kurs steht an einem Wendepunkt
Die Kranich-Aktie setzt zur Landung an

Nach einem Jahr mit über 125 Prozent Kursgewinn in der Spitze könnte es bei der Lufthansa-Aktie in diesem Jahr zu einer ausgeprägten Konsolidierung kommen. Nicht nur der Chart spricht hierfür, sondern auch die fundamentalen Daten. Lufthansa ist zurzeit mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von etwa 27 hoch bewertet.

FRANKFURT/M. Die Lufthansa-Aktie erreichte Mitte März 2003 einen Tiefpunkt von 6,80 Euro. Von diesem Niveau startete eine extrem starke Aufwärtsbewegung. Der Chart stellt Wochenkurse in Form der japanischen Kerzencharts dar. Man erkennt den sehr schnellen Trendwechsel im März letzten Jahres. Eine sehr lange weiße Kerze zeigt, dass die Kurse über die gesamte Woche nach oben kletterten. Am Ende einer langen Abwärtsbewegung ist dies sehr positiv.

Der danach einsetzende steile Aufwärtstrend verläuft seit nunmehr fast einem Jahr mustergültig wie auf Schienen. Immer wieder wurde die obere Begrenzung erreicht, oder gar leicht übertroffen. Jede Konsolidierung war spätestens nach 4 bis 5 Wochen beendet und schaffte es nie, den Aufwärtstrend nach unten zu verlassen.

Seite 1:

Die Kranich-Aktie setzt zur Landung an

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%