Aktien
Dermoestetica gelingt hübsches Börsendebüt

Der Aktienkurs von Corporacion Dermoestetica, dem spanischen Betreiber von 81 Kliniken für Schönheitsoperationen in Europa, ist am ersten Handelstag um bis zu 22 Prozent gestiegen. Besonders gefragt waren die Aktien außerhalb des Heimatlandes.

Bloomberg MADRID. In der Spitze notierten Dermoestetica bei 11,10 Euro, damit kommt das Unternehmen auf eine Bewertung von 443 Mill. Euro. Gegen 15.45 Uhr wurden die Schönheitsaktien bei 10,59 Euro gehandelt.

Dermoestetica hatte 17,3 Millionen Aktien, das entspricht 43 Prozent des Aktienkapitals, platziert. Der Börseneinführungspreis wurde bei 9,10 Euro festgesetzt, womit der Emissionserlös bei 157 Mill. Euro lag. Im Rahmen der Mehrzuteilungsoption konnten weitere 2,25 Millionen Aktien platziert werden.

Zum Leistungsspektrum von Dermoestetica gehören Brustvergrößerungen, Zahnimplantate und Lasik-Behandlungen. 2005 dürfte der Umsatz 47 Prozent auf 106,9 Mill. Euro steigen, schrieb Banesto Bolsa SA in einem im Juni veröffentlichten Bericht. Die Bank gehört zum Emissionskonsortium.

Die Tranche für institutionelle Investoren in Spanien war 7,2-fach überzeichnet, die ausländische Tranche gar 18,7 mal. Die Nachfrage der Privatanleger überstieg die für sie bestimmte Anzahl der Aktien um das 3,9-fache.

„Die Nachfrage von Seiten der institutionellen Investoren aus dem Ausland war beeindruckend“, sagte Alberto Espelosin, Stratege bei Ibercaja Gestion. „Die spanischen Anleger hatten weniger Appetit, sie sind skeptischer.“ Dermoestetica ist der erste spanische Börsenneuling, seit der Autobahnbetreiber Cintra Concesiones de Infraestructuras de Transporte im Oktober an die Börse ging.

In der spanischen IPO-Pipeline stecken noch Bolsas & Mercados Espanoles, Betreiber der spanischen Aktien-, Anleihe- und Derivatebörsen, und Codere, ein Betreiber von Spielkasinos in Spanien und Lateinamerika. Am Dienstag kletterte der spanische Leitindex Ibex-35 auf den höchsten Stand seit März 2001.

„Der Zeitpunkt für den Börsengang ist gut gewählt“, sagte Luis Benguerel, Fondsmanager bei Interbrokers. „Der Markt ist liquide und wartet auf Anlagemöglichkeiten, der Erfolg dieser Platzierung könnte das spanische IPO-Geschäft ankurbeln.“ Morgan Stanley hat den Börsengang begleitet, unterstützt durch BNP Paribas, Banco Sabedell und Banesto Bolsa.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%