Aktien
Details der Kapitalerhöhung belasten Karstadt-Quelle heftig

Offenbar enttäuschende Details der Kapitalerhöhung haben am Freitag die Aktie von Karstadt-Quelle stark unter Druck gesetzt. Zuletzt verlor das Papier um 7,36 Prozent auf 10,82 Euro. Bereits am Vortag war das Papier nach Bekanntgabe der Details ins Schlingern geraten.

dpa-afx FRANKFURT. Offenbar enttäuschende Details der Kapitalerhöhung haben am Freitag die Aktie von Karstadt-Quelle stark unter Druck gesetzt. Zuletzt verlor das Papier um 7,36 Prozent auf 10,82 Euro. Bereits am Vortag war das Papier nach Bekanntgabe der Details ins Schlingern geraten. Bis 10.10 Uhr fiel der MDax um 0,62 Prozent auf 5 031,55 Punkte.

Händler bewerteten die angekündigte Kapitalerhöhung negativ. Die Aktionäre müssen auf Grund der am Vortag beschlossenen Kapitalerhöhung Abstriche machen. Um "mindestens 500 Mill. Euro" einzunehmen, will das Unternehmen rund 93 Mill. neue Aktien ausgeben. Mit einer entsprechenden Verwässerung des Gewinns pro Aktie und niedrigeren Dividendenzahlungen ist zu rechnen.

"Der Verwässerungseffekt ist sehr hoch", kritisierte ein Börsianer. Das Grundkapital der Gesellschaft soll um rund 80 Prozent oder 238,186 Mill. auf 539,655 Mill. Euro aufgestockt werden.

Auch Analysten äußerten sich kritisch. "Negativ werten wir die Daten der Kapitalmaßnahme", sagte Analyst Christian Schindler von der Landesbank Rheinland-Pfalz. "Das für November erwartete Angebot für acht alte Aktien sieben neue erwerben zu dürfen, könnte zu einer stärkeren Verwässerung führen als bisher erwartet, zumal das Bankenkonsortium lediglich vier Euro pro Aktie garantiert", bemängelte der Analyst.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%