Aktien
Deutsche Autowerte durchgängig behauptet - Zahlen 'In-Line'

Deutsche Autoaktien haben sich am Montag im frühen Handel durchgehend fester entwickelt. Dabei spielten die Juni-Absatzzahlen aus den USA nur eine Nebenrolle, wie mehrere Händler berichteten. Als wichtiger Einflussfaktor wurde der sinkende Eurokurs genannt.

dpa-afx FRANKFURT. Deutsche Autoaktien haben sich am Montag im frühen Handel durchgehend fester entwickelt. Dabei spielten die Juni-Absatzzahlen aus den USA nur eine Nebenrolle, wie mehrere Händler berichteten. Als wichtiger Einflussfaktor wurde der sinkende Eurokurs genannt. "Die Verkaufs-Ergebnisse im Juni waren insgesamt im Rahmen der Erwartungen ausgefallen. Einen großen Einfluss auf die Aktienkurse heute Morgen sehe ich nicht", sagte ein Aktienhändler in Frankfurt. Am Freitagabend hatten die Autobauer ihre US-Absatzzahlen bekannt gegeben.

So waren BMW-Aktien bis 10.00 Uhr um 0,92 Prozent fester bei 38,44 Euro. Volkswagen gewannen 0,70 Prozent auf 38,63 Euro und Daimler-Chrysler waren bei 33,85 Euro im Vergleich zum Freitagsschluss um 0,21 Prozent fester. Der Dax stieg zugleich um 0,07 Prozent nur minimal über den Freitagsschluss auf 4 620,30 Punkte. Außerhalb der Indexfamilie der Deutschen Börse stieg die Vorzugsaktie von Porsche um 0,89 Prozent auf 635,10 Euro.

"Lediglich die Daimler-Chrysler-Marke Mercedes Benz konnte im Juni mit einem Absatzplus von 4,4 Prozent glänzen", hieß es in einer Markteinschätzung der Landesbank Rheinland-Pfalz. Die BMW-Group meldete im Juni einen Rückgang um 3,3 Prozent. Dabei waren die Verkäufe der Marke BMW um 6,5 Prozent gesunken, während Mini um 24,6 Prozent zulegte.

Porsche litt den Angaben zufolge erneut unter rückläufigen Absätzen des Geländewagens Cayenne. Dies sei auch nicht durch die Sportwagen-Baureihen ausgeglichen worden. Den stärksten Rückgang hatte erneut Volkswagen zu verkraften. Trotz des Verkaufsstarts des neuen Jetta sanken die Absätze um 11,3 Prozent.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%