Aktien
Deutsche Autowerte nur minimal besser als der Gesamtmarkt

Deutsche Autowerte haben sich am Montag minimal besser als der Gesamtmarkt entwickelt. Börsianer betonten, dass einerseits der hohe Ölpreis auf den Titeln laste, zugleich aber eine Studie der US-Investmentbank Goldman Sachs die Stimmung für die Titel etwas verbessere.

dpa-afx FRANKFURT. Deutsche Autowerte haben sich am Montag minimal besser als der Gesamtmarkt entwickelt. Börsianer betonten, dass einerseits der hohe Ölpreis auf den Titeln laste, zugleich aber eine Studie der US-Investmentbank Goldman Sachs die Stimmung für die Titel etwas verbessere. "Autowerte sind sicherlich geprägt vom hohen Ölpreis, die Verluste werden aber von einer positiven Goldman-Studie abfgefedert", sagte Aktienhändler Norbert Pütz von der Postbank. Zudem sah er "Nachwehen des Verfallstermins" am vergangenen Freitag, nachdem einige Investoren nun ihre Positionen "glattstellen".

Während der Dax bis 12.25 Uhr 0,75 Prozent auf 4 570,18 Zähler nachgab, verloren Volkswagen 0,64 Prozent auf 37,19 Euro, Daimler-Chrysler sanken um 0,56 Prozent auf 33,82 Euro und BMW gaben um 0,76 Prozent auf 36,35 Euro nach. Goldman Sachs hatte wegen der jüngsten Schwäche des Euro die Gewinnschätzungen für deutsche Autohersteller angehoben.

Für BMW hoben die Analysten die Prognose für den Gewinn je Aktie (EPS) für 2005 auf 3,30 (zuvor: 3,25) Euro an. Für das kommende Jahr sagen sie 3,20 (2,90) Euro voraus. Die Einstufung der BMW-Aktie lautet "In-Line". Bei Daimler-Chrysler ("Outperform") liegt die EPS-Prognose für 2005 nun bei 2,05 (2,00) Euro und für 2006 bei 3,70 (3,45) Euro. Für VW ("In-Line") sagen die Analysten ein EPS im laufenden Jahr von 1,80 (1,70) Euro und im kommenden Jahr von 2,90 (2,40) Euro voraus.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%