Deutsche Bank
Banken für IPO der Vermögensverwaltung eingeladen

Die Vermögensverwaltung der Deutschen Bank soll an die Börse. Dafür hat das Institut nun wohl andere Banken zur Bewerbung für Beratungsmandate aufgerufen. Der Börsengang könnte im kommenden Jahr erfolgen.
  • 0

FrankfurtDie Deutsche Bank kommt beim geplanten Teilbörsengang ihrer Vermögensverwaltung einen kleinen Schritt voran. Das Institut habe am Montag andere Banken eingeladen, sich um entsprechende Beratungsmandate zu bewerben, sagten zwei mit den Gesprächen vertraute Personen am Dienstag der Nachrichtenagentur Reuters. Ein Sprecher des Geldhauses wollte die Information nicht kommentieren.

Die Deutsche Bank will ihre Vermögensverwaltungssparte – Deutsche Asset and Wealth Management – demnächst an die Börse bringen, erwartet wird dies frühestens in der ersten Jahreshälfte 2018. Die Mandatierung der begleitenden Banken ist einer der ersten Schritte auf diesem Weg. Die Vermögensverwaltungssparte wird insgesamt mit rund acht Milliarden Euro bewertet.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Deutsche Bank: Banken für IPO der Vermögensverwaltung eingeladen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%