Aktien
Deutsche Bank fest - Gerüchte um Fusion mit Lloyds TSB

Aktien der Deutschen Bank haben sich am Dienstag deutlich besser als die anderen DAX-Finanzwerte entwickelt. Händlern zufolge kursierte am Markt das Gerücht, ein "Merger of Equals" mit der der britischen Lloyds TSB Group stünde bevor. Die Deutsche Bank wollte die Marktgerüchte nicht kommentieren.

dpa-afx FRANKFURT. Aktien der Deutschen Bank haben sich am Dienstag deutlich besser als die anderen DAX-Finanzwerte entwickelt. Händlern zufolge kursierte am Markt das Gerücht, ein "Merger of Equals" mit der der britischen Lloyds TSB Group stünde bevor. Die Deutsche Bank wollte die Marktgerüchte nicht kommentieren.

Das Papier der Deutschen Bank gewann gegen 11.45 Uhr um 1,82 % auf 55,39 €, während der DAX um 0,47 % auf 3 716,48 Punkte stieg.

Ein Händler sagte mit Blick auf die Gerüchte: "Ich glaube das nicht." In einer Studie der Deutschen Bank habe es vor etwa zwei Monaten geheißen, die Fusion mit einer Schweizerischen Bank sei wegen geringer kultureller Unterschiede wahrscheinlicher als mit einer anderen europäischen Bank.

Bei der Hauptversammlung im Juni hatte der Deutsche-Bank-Chef Josef Ackermann gesagt, er sehe ein starkes organisches Wachstum als Voraussetzung für eine gute Position bei der anstehenden Branchen-Konsolidierung. "Die europäischen Banken werden sich über nationale Grenzen hinweg zusammentun müssen. Da schwer vorherzusagen ist, wann das geschieht, müssen wir uns gut vorbereiten, um in der richtigen Situation handlungsfähig zu sein". Ackermann sieht derzeit für die Deutsche Bank noch ein "großes Potenzial, um aus eigener Kraft zu wachsen".

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%