Aktien
Deutsche Bank hebt Kursziel für HVB von 17 auf 21 Euro, weiter 'Hold'

Die Analysten der Deutschen Bank haben ihr Kursziel für die Aktie der Hypovereinsbank (HVB) von 17 auf 21 Euro erhöht und das Anlageurteil "Hold" bestätigt.

dpa-afx FRANKFURT. Die Analysten der Deutschen Bank haben ihr Kursziel für die Aktie der Hypovereinsbank (HVB) von 17 auf 21 Euro erhöht und das Anlageurteil "Hold" bestätigt. Sie reagierten damit laut einer am Dienstag in Frankfurt vorgelegten Studie auf das formelle Übernahmeangebot durch Unicredit . Die Übernahme sei wahrscheinlich, womit sich die HVB-Aktie in Zukunft nahe der Offerte bewegen werde.

Ein Großteil der Fusionsvorteile sei aber inzwischen eingepreist, womit die Beibehaltung der Einstufung erklärt wurde. Unter neuer Führung werde die Kostenseite deutlich entlastet werden, hieß es ausblickend. Als Risiken nannten die Experten der Deutschen Bank vornehmlich eine konjunkturelle Schwäche, die sich auf den beiden Heimatmärkten der fusionierten Bank in Deutschland und Italien besonders stark auf Umsätze, Kreditqualität und Margen auswirken würde, falls zudem die Zinsen gesenkt würden.

Mit der Einstufung "Hold" sagt die Deutsche Bank der Aktie für die kommenden zwölf Monate einen Gesamtertrag von bis zu zehn Prozent oder einen Gesamtverlust von bis zu zehn Prozent voraus.

Analysierendes Institut Deutsche Bank.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%