Deutsche Bank senkt Burger King auf „Sell“

Aktien
Deutsche Bank senkt Burger King auf „Sell“

Die Deutsche Bank hat Burger King nach dem angekündigten Verkauf der Fast-Food-Kette an die Beteiligungsgesellschaft 3G Capital von "Buy" auf "Sell" abgestuft. Das Kursziel aber wurde von 19 auf 24 Dollar erhöht, wie aus der Studie vom Freitag hervorgeht (Kurs: 23,55 Dollar).

dpa-afx FRANKFURT. Die Deutsche Bank hat Burger King nach dem angekündigten Verkauf der Fast-Food-Kette an die Beteiligungsgesellschaft 3G Capital von "Buy" auf "Sell" abgestuft. Das Kursziel aber wurde von 19 auf 24 Dollar erhöht, wie aus der Studie vom Freitag hervorgeht (Kurs: 23,55 Dollar). Nach Ansicht von Analyst Jason West ist kein Bieterstreit mit höheren Angeboten zu erwarten.

Anstelle von Burger King favorisiere er im Fast-Food-Sektor die Papiere der Wendy"s/Arby"s Group , fuhr der Deutsche-Bank-Experte fort. Der Wettbewerber biete ein erfolgreiches Frühstücksortiment an, hieß es. Zudem könne das Unternehmen seine Margen weiter erhöhen.

Mit der Einstufung "Sell" sagt die Deutsche Bank der Aktie für die kommenden zwölf Monate einen Gesamtverlust von mindestens zehn Prozent voraus./

Analysierendes Institut Deutsche Bank.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%