Aktien
Deutsche Bank senkt Cisco auf „Hold“ und Ziel auf 22 Dollar

Die Deutsche Bank hat Cisco nach Vorlage des jüngsten Quartalsberichts von "Buy" auf "Hold" abgestuft und das Kursziel von 28,00 auf 22,00 (Kurs: 20,47) Dollar gesenkt.

dpa-afx SAN FRANCISCO. Die Deutsche Bank hat Cisco nach Vorlage des jüngsten Quartalsberichts von "Buy" auf "Hold" abgestuft und das Kursziel von 28,00 auf 22,00 (Kurs: 20,47) Dollar gesenkt. Zwar hätten die Zahlen seinen Schätzungen entsprochen, doch die Ziele des Netzwerkausrüsters seien enttäuschend, schrieb Analyst Brian Modoff in einer Studie vom Donnerstag. Während er nach wie vor glaube, dass das Unternehmen eine starke Strategie habe, mache er sich Sorgen um die kurzfristige Entwicklung und begründete so die Abstufung.

Der Umsatz von Cisco habe im ersten Quartal im Rahmen seiner und den Erwartungen des Marktes gelegen. Auch der Gewinn je Aktie habe seine Prognose getroffen und indes sogar leicht über dem Marktkonsens gelegen. Positiv ausgewirkt habe sich das Geschäft mit Rechenzentren und gruppenbezogenen Arbeitsplatzlösungen. Schwach sei dagegen der Auftragseingang gewesen: Der Konzern habe sein eigenes Ziel um 500 Mill. Dollar verfehlt, was vor allem von sinkenden Bestellungen im Kabelgeschäft und seitens der US-Regierung ausgegangen sei. Der Experte führte dies unter anderem auf eine kurzfristig lahmende Nachfrage in spezifischen Marktsegmenten zurück.

Es werde nun einige Zeit brauchen, bis die gute Konzernstrategie und die Einführung neuer Technologien Früchte tragen werde, führte der Experte näher aus. Neue Produkte könnten möglicherweise nicht schnell genug dazu in der Lage sein, um den üblichen Preisverfall und den makroökonomischen Druck in einigen Gebieten zeitig auszugleichen, so der Experte. Der Übergang dürfte sich über einige Quartale erstrecken, weshalb er vorsichtig bleibe, bis sich weitere Anzeichen einer Stabilität zeigen werden.

Mit der Einstufung "Hold" sagt die Deutsche Bank der Aktie für die kommenden zwölf Monate einen Gesamtertrag von bis zu zehn Prozent oder einen Gesamtverlust von bis zu zehn Prozent voraus.

Analysierendes Institut Deutsche Bank.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%