Aktien
Deutsche Bank senkt Deutsche Börse nach starken Zahlen auf 'Hold'

Die Deutsche Bank hat das Papier der Deutschen Börse AG nach Vorlage eines Rekordquartals von "Buy" auf "Hold" abgestuft.

dpa-afx FRANKFURT. Die Deutsche Bank hat das Papier der Deutschen Börse AG nach Vorlage eines Rekordquartals von "Buy" auf "Hold" abgestuft. Wegen der sehr guten Zahlen seien zwar die Gewinnprognosen und das Kursziel der Aktie leicht angehoben worden, doch reiche dies nicht aus, um das alte Anlageurteil beizubehalten, hieß es in einer Studie am Mittwoch. Das Kursziel betrage nun 81,40 Euro nach zuvor 80,00 Euro.

Die Schätzungen für den Gewinn je Aktie (EPS) hob Analyst Alexander Hendricks für das laufende Jahr um drei Prozent an auf 4,20 Euro. Für 2007 hob der Experte das EPS um zwei Prozent an. Da es derzeit aber keine weiteren Neuigkeiten gebe, die als "positive Treiber" für die Aktie gesehen werden könnten, werde das Papier abgestuft.

Hendricks urteilt dennoch: "Die Aktie der Deutschen Börse bleibt ein qualitativ hochwertiges defensives Investment." Das größte Risiko für das Kursziel seien neue Annahmen zum Wert der Aktie und der Umsatz bei den Wertpapiergeschäften.

Mit der Einstufung "Hold" sagt die Deutsche Bank der Aktie für die kommenden zwölf Monate einen Gesamtertrag von bis zu zehn Prozent oder einen Gesamtverlust von bis zu zehn Prozent voraus.

Analysierendes Institut Deutsche Bank.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%