Aktien
Deutsche Bank senkt Karstadt-Quelle auf 'Hold' - Rücktritt Achenbachs

Die Deutsche Bank hat die Aktie von Karstadt-Quelle nach dem Rücktritt des Vorstandschefs Christoph Achenbach von "Buy" auf "Hold" abgestuft. Das Kursziel wurde in einer Studie am Freitag von 14 auf 8 Euro gesenkt.

dpa-afx LONDON. Die Deutsche Bank hat die Aktie von Karstadt-Quelle nach dem Rücktritt des Vorstandschefs Christoph Achenbach von "Buy" auf "Hold" abgestuft. Das Kursziel wurde in einer Studie am Freitag von 14 auf 8 Euro gesenkt. Das Risiko für die Aktie sei gewachsen, weil die "wahren Gründe" für den Rücktritt Achenbachs unklar seien.

Die Deutsche Bank hält zwei Gründe für möglich: "Erstens, dass die derzeitige Geschäftsentwicklung deutlich schlechter läuft als der Konzern dies erwartet hat oder zweitens, dass der Aufsichtsrat nicht mit Achenbachs Restrukturierungsplänen einverstanden war und andere Konzepte umsetzen möchte, um das Geschäft wieder zum Laufen zu bringen", schrieben die Analysten.

Sie erwarten daher während des Analystengesprächs am 12. April mehr Details zum Rücktritt und Einblick in die derzeitige Entwicklung des angeschlagenen Einzelhändlers. Unter anderem fordern sie einen Hinweis des Unternehmens, wie sich das Geschäft im ersten Quartal entwickelt hat.

Mit der Einstufung "Hold" sagt die Deutsche Bank der Aktie für die kommenden zwölf Monate einen Gesamtertrag von bis zu zehn Prozent oder einen Gesamtverlust von bis zu zehn Prozent voraus.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%