Aktien
Deutsche Bank senkt Salzgitter nach Rekordzahlen auf 'Hold'

Die Deutsche Bank hat die Salzgitter-Aktie trotz der Bekanntgabe eines Rekordhalbjahres von "Buy" auf "Hold" gesenkt und zugleich das Kursziel von 29,10 auf 30,00 Euro angehoben.

dpa-afx FRANKFURT. Die Deutsche Bank hat die Salzgitter-Aktie trotz der Bekanntgabe eines Rekordhalbjahres von "Buy" auf "Hold" gesenkt und zugleich das Kursziel von 29,10 auf 30,00 Euro angehoben. Man müsse bei dem Stahl- und Röhrenhersteller zu nachhaltigeren Gewinn-Levels zurückkehren, hieß es in einer am Dienstag vorgelegten Studie.

Die operativen Margen dürften im dritten Quartal sinken. Zudem rechnen die Deutsche-Bank-Experten damit, dass die positive Stimulierung nach der beträchtlichen Marktwertsteigerung des 23-prozentigen Anteils von Vallourec wieder nachlässt.

Die operativen Rekordgewinne seien vor allem getrieben worden von den sehr guten Ergebnissen in den Kerngeschäftsbereichen Stahl und Röhren, hieß es in der Studie. Die Nachfrage im Segment Röhren sei weiterhin stark, doch der Einfluss auf Salzgitter dürfte sinken. Mit Blick auf die Stahlsparte erwarten die Experten zudem sinkende Stahlpreise.

Mit der Einstufung "Hold" sagt die Deutsche Bank der Aktie für die kommenden zwölf Monate einen Gesamtertrag von bis zu zehn Prozent oder einen Gesamtverlust von bis zu zehn Prozent voraus.

Analysierendes Institut Deutsche Bank.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%