Aktien
Deutsche Bank stuft Post auf 'Hold' ab - Kein Aufwärtspotenzial

Die Deutsche Bank hat die Aktie der Deutschen Post nach der Gewinnwarnung für die US-Logistiktochter DHL USA von "Buy" auf "Hold" abgestuft. Es gebe keine den Aktienkurs treibenden Faktoren mehr, hieß es in der Studie am Donnerstag.

dpa-afx LONDON. Die Deutsche Bank hat die Aktie der Deutschen Post nach der Gewinnwarnung für die US-Logistiktochter DHL USA von "Buy" auf "Hold" abgestuft. Es gebe keine den Aktienkurs treibenden Faktoren mehr, hieß es in der Studie am Donnerstag.

Die nach unten hin überarbeiteten Prognosen für DHL USA hätten die Investment-Annahmen der Deutschen Bank konterkariert. Es stelle sich nun die Frage, inwiefern und wann das Unternehmen in der Lage sei, den US-amerikanischen Expressbereich aus den roten Zahlen zu hieven.

Die Prognosen für den Gewinn je Aktie senkte die Deutsche Bank zwar nur moderat um drei Prozent für 2004 auf 1,52 Euro und um 1 Prozent für 2005 auf 1,90 Euro. Jedoch habe sich das Aufwärtspotenzial der Aktie durch das Sparprogramm Star und die Integration des US-Logistikers Airborne verflüchtigt, schrieben die Experten weiter. Die derzeit niedrige Bewertung der Aktie allein sei kein Grund, das Papier auf "Buy" zu lassen, laut das abschließende Urteil.

Mit der Einstufung "Hold" sagt die Deutsche Bank der Aktie für die kommenden zwölf Monate einen Gesamtertrag von bis zu zehn Prozent oder einen Gesamtverlust von bis zu zehn Prozent voraus.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%