Aktien
Deutsche Börse leicht im Minus - Gerüchte zu LSE-Übernahme

Nach neuerlichen Spekulationen um ein Übernahmeangebot der Deutschen Börse für den britischen Konkurrenten LSE haben sich die Aktien des Frankfurter Börsenbetreibers am Donnerstag schwächer als der Markt entwickelt.

dpa-afx FRANKFURT. Nach neuerlichen Spekulationen um ein Übernahmeangebot der Deutschen Börse für den britischen Konkurrenten LSE haben sich die Aktien des Frankfurter Börsenbetreibers am Donnerstag schwächer als der Markt entwickelt. Die Aktie der Deutschen Börse fiel gegen 12.40 Uhr um 0,09 Prozent auf 44,31 Euro. Dagegen stieg der Leitindex Dax um 0,67 Prozent auf 4 152,99 Punkte.

Aktienhändler in London und Frankfurt verwiesen auf einen entsprechenden Bericht in der britischen Zeitung "Guardian". Demnach soll in der Londoner City ein Grücht kursieren, die Deutsche Börse habe der LSE ein Übernahmeangebot für 450 Pence je Aktie gemacht. Die Deutsche Börse wollte die Gerüchte nicht kommentieren.

Nach Ansicht eines Londoner Analysten sind diese Spekulationen alt und werden immer wieder am Markt gespielt: "Für dieses Jahr erwarten wir aber nicht, dass die Deutsche Börse für die LSE bietet, allerdings könnte ein Angebot im ersten Halbjahr kommenden Jahres auf der Agenda stehen." Obwohl entsprechende Pläne bereits im Jahre 2000 gescheitert sind, bleibt die LSE nach Einschätzung vieler Marktbeobachter weiter ein Übernahmeziel für die Deutsche Börse.

Ein Frankfurter Händler äußerte sich skeptisch: "Der Artikel im 'Guardian' ist doch recht vage und bietet keine richtige Quelle." In der Vergangenheit hätten die Deutsche-Börse-Aktien eher von Übernahmespekulationen profitiert. Ein anderer Marktteilnehmer sagte: "Die Gerüchte sind nicht neu und locken niemand mehr hinter dem Ofen hervor."

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%