Aktien
Deutsche Börse nach Rücktritt von Breuer und Seifert fest

Einen Tag nach dem Rücktritt von Börsen-Chef Werner Seifert und Aufsichtsrats-Chef Rolf Breuer ist die Aktie der Deutschen Börse am Dienstag zwischenzeitlich auf das Rekordhoch von 63,11 Euro gestiegen.

dpa-afx FRANKFURT. Einen Tag nach dem Rücktritt von Börsen-Chef Werner Seifert und Aufsichtsrats-Chef Rolf Breuer ist die Aktie der Deutschen Börse am Dienstag zwischenzeitlich auf das Rekordhoch von 63,11 Euro gestiegen. Gegen 12.50 Uhr wurde die Aktie 1,37 Prozent fester mit 62,81 Euro gehandelt, während der Dax zugleich um 0,30 Prozent auf 4 279,40 Punkte sank.

Analyst Philipp Schweneke von Dresdner Kleinwort Wasserstein (DrKW) hob am Morgen sein Kursziel von 58,80 auf 69,00 Euro an und stufte die Aktie von "Hold" auf "Add" herauf. Nach dem Rücktritt der Unternehmensspitze werde sich der Fokus der Anleger auf Sparmaßnahmen und eine mögliche Fusion mit der Europabörse Euronext verlagern, sagte er voraus.

Trotz seiner Skepsis über die langfristigen Aussichten des Unternehmens bestätigte Analyst Johannes Thormann von der WestLB sein bisheriges Kursziel von 65 Euro. In den kommenden Wochen könnten Nachrichten die Aktie weiter steigen lassen, obwohl es dafür bei fundamentaler Bewertung kaum noch Grund gebe.

HVB-Analyst Lucio Di Geronimo reagierte gleichfalls mit einer Heraufstufung auf die Personalveränderung an der Unternehmensspitze. Die Spekulationen um den künftige Struktur des Börsenbetreibers dürften sich in nächster Zeit intensivieren und "immer wieder zu einem Schub beim Aktienkurs führen". Deshalb könnte das Kursziel von 63 Euro übersprungen werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%